Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Mein Leben, (immer weniger) Piraten und Essen....


Mal ohne... Schminken

Veröffentlicht von Emmanuelle auf 30. April 2015, 18:53pm

Kategorien: #Persönliches

CC-BY Emmanuelle Roser
CC-BY Emmanuelle Roser

Ich bin durchschnittlich.

Und ich meine das nicht negativ.

Ich bin nicht schön, aber auch nicht hässlich. Ich sehe auch wie viele andere.

Mittelgross, Mittel(voll-)schlank, Mittelblond, Mittelalt, Mitteleuropäisch.

Und wie viele andere wäre ich gerne anders. Ich wäre gerne gross, ich wäre gerne schlank. Ich wäre gerne hübsch und und ich wäre gerne jünger.

Und um diese ganzen Unsicherheiten zu verbergen mache ich das, was viele tun: ich schminke mich. Dann fällt nicht auf wenn ich rot werde und auch sonst ist es eine praktische Art nicht zu viel von sich Preis zu geben.

Ich mag Makeup und finde es unglaublich wozu manche Menschen damit fähig sind.

Ich halte auch nicht viel von diesen 'Du siehst doch auch ohne Makeup gut aus' Sprüchen, weil die Menschen die sowas sagen meistens den Unterschied zwischen 'Kein Makeup' und 'Natürlich aussehendes Makeup' nicht kennen.

Und aus diesen und vielen anderen Gründen habe ich es mal ausprobiert und ein paar Tage ohne Makeup verbracht.

Und es war ernüchternd.

Ohne Makeup wollten mich meine Kollegen Heim schicken weil sie befürchteten sich anzustecken.

Ohne Makeup hat mir ein Mädchen in der Straßenbahn einen Platz angeboten, weil sie befürchtete, dass ich gleich umkippe.

Ohne Makeup wurde ich um einiges Älter geschätzt als ich bin und um einiges als ich mit Makeup eingeschätzt wurde.

Ohne Makeup habe ich mich schnell so gefühlt, wie ich aussah: Alt, müde und kraftlos.

Fazit für mich: Nein. Ich möchte das nicht.

Ich werde mir weiterhin Farbe ins Gesicht schmieren und versuchen von den tausend Dingen die mir an mir selbst nicht gefallen ein paar zumindest nach außen zu verbergen.

Dieses #Bewusstohne war nichts für mich. Aber es war sehr interessant wie sehr der Blick von außen doch meinen Tag beeinflusst.

Natürlich werden jetzt Menschen kommen die mir erklären wollen, dass ich mich davon lösen muss was andere von mir denken.

Ja. Vielleicht. Aber ist es am Ende nicht meine Entscheidung wohinter ich mich verstecken möchte?

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Anna 06/07/2015 13:06

Hallo Emmanuelle, danke für Deinen interessanten Beitrag und der Teilnahme an unserer Aktion #bewusstohne! Wir haben Deinen Text auch in unsere Gesamtschau aufgenommen. Unser nächstes Aktionsthema lautet #Nahzeit. Vielleicht bist Du ja wieder dabei.
Beste Grüße
Anna

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts