Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Mein Leben, (immer weniger) Piraten und Essen....


Burgerbrötchen mit Speck

Veröffentlicht von Emmanuelle auf 12. März 2016, 09:00am

Kategorien: #Essen und Trinken

cc-by 2.0 Emmanuelle Roser
cc-by 2.0 Emmanuelle Roser

Bisher habe ich immer diese wunderbaren Specksemmeln von Nathalie gemacht, wenn ich Burger machen wollte, weil das eine tolle Kombination ist aber seit ich mit dem Kalt gereiften Hefeteig angefangen habe, mache ich am liebsten alles nach dieser Methode.

Jetzt also auch meine Burgerbuns.

Erstaunlicherweise machen wir selten Burger (also mit Fleisch) sondern nehmen eher Halloumi als Belag, aber Speck schmeckt uns in beiden Fällen.

Ihr braucht dafür, am Vortag, für 4 große oder 6 kleine Brötchen

2 Tassen Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

1 TL Salz (auch wenn ihr findet, dass das viel ist)

1 TL Zucker

1/2 Tasse handwarme Milch

1 Ei

1/4 Tasse Öl

1/4 Tasse handwarmes Wasser

Am nächsten Tag noch 50 g sehr fein gewürfelten Speck (oder eine Handvoll Röstzwiebeln, wenn ihr es lieber Vegetarisch mögt) und einen EL Milch. Wenn ihr mögt noch Sesamkörner.

Erst die Trockenen Zutaten miteinander mischen, dann die Nassen dazugeben und kurz mit dem Löffel zusammenbringen.

Ca. 1 Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen bis die Hefe mit ihrer Arbeit begonnen hat und der Teig anfängt luftiger zu sein.

Dann für mindestens 6 Stunden, besser über Nacht und bis zu maximal 3 Tage, in den Kühlschrank stellen und dort gehen lassen.

Wenn ihr die Brötchen backen wollt den Teig auf eine sehr stark bemehlte Fläche auswalzen (der Teig ist sehr feucht und klebrig). Gleichmäßig mit dem Speck bestreuen und aufrollen.

Die Rolle in 4 oder 6 gleiche Teile teilen und diese Teile grob zu Brötchen formen und auf ein

mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Milch bepinseln und eventuell mit Sesam bestreuen.

Dieses Blech in den Ausgeschalteten und geschlossenen Ofen stellen und dort für 1/2 Stunde ruhen lassen. Dann den Backofen auf 190° einschalten (also ohne Vorheizen) und die Brötchen für ca 25 Minuten (das kann je nach Vorheizgeschwindigkeit variieren) Backen bis sie schön Braun sind.

Aus dem Backofen holen und mit einem Tuch abgedeckt komplett abkühlen lassen (wer Burgerbrötchen noch weicher mag, kann sie zu dem Zeitpunkt mit flüssiger Butter einpinseln oder zum Auskühlen in einen großen Ziplockbeutel geben).

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts