Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Mein Leben, (immer weniger) Piraten und Essen....


Portugiesische Puddingtörtchen

Veröffentlicht von Emmanuelle auf 5. März 2016, 14:15pm

Kategorien: #Essen und Trinken

cc-by Emmanuelle Roser
cc-by Emmanuelle Roser

Da es sicher überall Puristen gibt, fällt es mir schwer zu behaupten es handele sich hierbei um pasteis de nata aber wenn wir ehrlich sind ist es schon sehr nah dran.

Auf jeden Fall sind es kleine Blätterteigtörtchen mit einer Füllung, die sehr an Flan oder Crema Catalana erinnert, und die dann vor dem Servieren noch karamellisiert werden wie eine Creme brulée.

Ihr braucht dafür, für ca. 10 Törtchen

1 Rolle Blätterteig, bitte nicht die Lightversion, die zu schnell trocknet.

30g (ca. 4 EL) Speisestärke

1 Ei

450 ml Milch

2 EL Zucker + 2 EL für den Teig

1 Tl Vanillepaste (oder eine ausgekratzte Vanilleschote)

Wenn ihr mögt etwas Zimt oder Rum als Aroma

zum servieren dann

Gelbes Gelee (Aprikose oder Orange, Pfirsich... was auch immer)

oder

Puderzucker

oder Zucker und einen Bunsenbrenner

Ein Muffinblech (mit Silikon bekomme ich das nicht so hin) und 11 Muffinpapierförmchen (eins als Schnittmuster)

Den Teig ausrollen und 10 Kreise von der Größe eines flach gelegten Muffinpapierförmchens ausschneiden.

Mit Zucker bestreuen und den Zucker etwas fest drücken, dann mit der Zuckerseite nach unten in die Muffinförmchen in der Muffinform drücken.

Mit einer Gabel den Boden einstechen und die Form im Kühlschrank parken bis der Pudding fertig ist.

Jetzt wird es Zeit den Backofen vor zu heizen, auf 160°

Für den Pudding 400ml Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Die Vanille und was auch immer ihr noch als Aroma gewählt habt hinein geben.

In einer kleinen Schüssel die Stärke, den restlichen Zucker und 50 ml Milch vermischen.

Wenn die Milch heiß ist, den Topf vom Herd nehmen und die Stärkemischung unterrühren. Dann nochmal auf den Herd stellen und so lange unter rühren erwärmen, bis der Pudding dickflüssig wird. Wieder vom Herd nehmen und das Ei unter mischen.

Dann die Muffinform aus dem Kühlschrank nehmen und in jede Teigmulde 1 EL Pudding geben.

Das ganze in den Backofen schieben und für ca. 20 Minuten backen.

Noch warm mit Marmelade einpinseln oder etwas abkühlenlassen und mit Puderzucker bestreut servieren, oder mit Zucker bestreuen und dem Bunsenbrenner karamellisieren (dann bitte vorher die Papierförmchen entfernen...) , je nachdem was ihr gerade da habt.

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts