Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Mein Leben, (immer weniger) Piraten und Essen....


Zweierlei Quiche - mit dem einfachsten Teig der Welt

Veröffentlicht von Emmanuelle auf 26. März 2016, 09:00am

Kategorien: #Essen und Trinken

cc-by-2.0 Emmanuelle Roser
cc-by-2.0 Emmanuelle Roser

Ostern treffen sich viele Menschen zum Frühstück oder zum Brunch. Ich habe keine Ahnung woher diese Tradition kommt, aber mache natürlich immer gerne mit.

Außerdem werden bei uns ausgepustete Eier angemalt, und immer nur Rührei ist auf Dauer langweilig.

Deswegen backe ich Quiche.

Eine Quiche besteht 'eigentlich' nicht aus Blätterteig, sondern aus Mürbeteig, und der ist extrem einfach herzustellen, wenn man sich nicht all zu sehr verkünstelt.

Ich mache diese Art von Teig schon ewig, auch für Kekse ist er, mit etwas Zucker und ein paar Gewürzen, gut geeignet.

Das mit den knetfreien Teigen scheint sich bei mir durchzuziehen, das war mir bisher noch gar nicht so extrem aufgefallen.


Ihr braucht dafür, für 2 runde Quiches (oder ein Blech)

500g Mehl
2 TL Salz
1 Päckchen Backpulver (Ich nehme am liebsten Weinstein)
160 ml neutrales Öl (Mais, Sonnenblume.... aber lieber keine Olive, die schmeckt man durch)
200 ml heißes Wasser.

Alles zusammen in eine Vorratsdose mit Deckel geben und fest schütteln.

Der Teig 'knetet' sich von selbst, man muss ihn nur noch kurz zu einer Kugel formen und in der Dose komplett abkühlen lassen. (das dauert ca 1/2 Stunde)

Danach ausrollen und in 2 mit Backpapier belegte Springformen geben.

Da der Teig Vegan ist, kann man mit der Füllung experimentieren.

Für eine klassische Quiche in einer Springform braucht ihr

4 Eier

150 ml Sahne

100 g Käse

100 g Speckwürfel

1 Zwiebel in Würfel geschnitten

Pfeffer

Den Backofen auf 190° vorheizen

Die Zwiebel und den Speck kurz in einer Pfanne mit 1-2 EL Wasser anschwitzen, bis sie etwas Farbe bekommen und dann abkühlen lassen.

Die Eier und die Sahne miteinander vermischen, stark Pfeffern (Salz ist normalerweise im Speck und im Käse ausreichend) und dann die Speck-Zwiebel Mischung auf den Teig gießen.

Mit dem Käse bestreuen.

Für 25-30 Minuten Backen. Und kalt oder warm servieren.

Für eine Vegane Quiche in einer Springform braucht ihr

2 Tomaten (oder eine Zucchini) in Scheiben geschnitten, den glibberigen Teil entfernt.

2 Zwiebeln in Würfel geschnitten

2 EL Öl

200g Kichererbsenmehl

200 ml Soja oder Hafersahne

150 ml Wasser, warm

Salz Pfeffer Oregano

Die Zwiebeln in dem Öl anbraten und karamelisieren lassen.

Das Gemüse auf dem Quicheboden verteilen.

Das Kichererbsenmehl, die Pflanzliche Sahne und das Wasser mischen und mit Salz und Pfeffer stark würzen. Die Zwiebeln mit dem Öl dazugeben.

Die Mischung über das Gemüse gießen und mit Oregano besteuen.

Backzeiten wie die klassische Quiche.

Damit habt ihr zwei sehr unterschiedliche Aromen, die zeitgleich fertig werden und eure Gäste begeistern können.

Wenn ihr nicht beide Varianten machen wollt, einfach die Teigmenge halbieren oder die Füllung verdoppeln.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts