Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Mein Leben, (immer weniger) Piraten und Essen....


Kräuterbrot zum Grillen

Veröffentlicht von Emmanuelle auf 10. April 2016, 13:30pm

cc-by 2.0 Emmanuelle Roser
cc-by 2.0 Emmanuelle Roser

Grillen ist für einige ein Hobby und für andere einfach eine weitere Art Essen zuzubereiten.

In allen Fällen hat es viel mit Genuss und Teilen zu tun.

Zum Grillen braucht es meistens auch noch Beilagen.

Oft ist Brot dabei, und diese leckere Variante passt einfach wirklich gut.

Sie ist ein Remix von zwei Rezepten, die ich schon gepostet habe, weil Variationen von Klassikern immer Spaß machen.

(irgendwie sind meine Ein- und Überleitungen etwas schräg, aber gleich das Rezept aufschreiben finde ich auch doof...)

Ihr braucht dafür also:

Einmal den Teig für das Bierbrot aus dem Bräter

und

Einmal das Grundrezept für die Vegane Pestoalternative (dann ist das ganze sogar für Veganer geeignet, oder 150g Pesto aus dem Glas, das enthält meist Käse, ist also maximal vegetarisch)

2 EL (Knoblauch-) Öl

1 TL Grobes Salz

Den Brotteig wie immer zusammen rühren und über Nach stehen lassen.

am Nächsten Tag den Teig auf eine stark bemehlte Fläche geben und mit einem Nudelholz, unter Zuhilfenahme von Mehl, damit es nicht klebt, zu einem Rechteck ausrollen.

Diesen mit dem Pesto bestreichen und mit Hilfe einer Teigkarte (oder eines Teigschabers, je nachdem was ihr da habt) zu einer Wurst rollen.

Diese Wurst (idealerweise mit der Nahtstelle nach unten, was ich nicht gemacht habe und was zu angekohlten Rändern führte) auf einem Stück Backpapier zu einer Schnecke zusammendrehen. Und mit einem EL Öl bestreichen und mit etwas Salz bestreuen. Zum Gehen lassen beiseite Stellen.

Ab hier wieder vorgehen wie bei dem Bierbrotrezept, also den Backofen mit dem leeren Bräter gemeinsam für mindestens 1/2 Stunde auf 240° vorheizen. Dann den Bräter aus dem Ofen holen und die Brotschnecke mit dem Backpapier in den Bräter geben, den Deckel wieder aufsetzen, sich bei des ganzen Vorgangs nicht die Finger verbrennen und das Ganze zurück in den Backofen stellen.

Nach 30 Minuten den Deckel abnehmen und nach weiteren 15 Minuten ist das Brot fertig, jetzt nochmal mit einem EL Öl einpinseln und etwas abkühlen lassen. Kalt oder lauwarm servieren.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts