Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Blog von dans-la-vie-d-emmanuelle

Mein Leben, (immer weniger) Piraten und Essen....


Einfache Sauce Hollandaise ohne Wasserbad und ohne Tüte.

Veröffentlicht von Emmanuelle auf 19. März 2016, 08:46am

cc-by 2.0 Emmanuelle Roser
cc-by 2.0 Emmanuelle Roser

Nachdem ich in der letzten Zeit pochierte Eier und Brot gepostet habe fehlt zum perfekten Frühstück eigentlich nur noch die Sauce Hollandaise, denn es gibt fast nichts, was mehr 'Sonntagsfrühstück' sagt, als Egg Benedict.

Die Sauce Hollandaise ist eine sehr beliebte Sauce bei der viele Menschen zu 'Päckchen' greifen, weil sie denken, dass sie sehr aufwändig oder kompliziert herzustellen sei.

Die traditionelle Machart, bei der eine Schalottenreduktion gefiltert werden soll und mit rohem Ei über dem Wasserbad zu einer Emulsion verarbeitet wird um dann mit kalter Butter aufgeschlagen zu werden kann auch wirklich abschrecken.

Seien wir ehrlich, mit der Ausstattung von heutigen Küchen kann man sich das alles etwas einfacher machen.

Im Prinzip ist eine Hollandaise ja nichts anderes als eine warme Mayonnaise. Wenn man sich dessen bewusst wird, wird der Rest viel einfacher.

Ihr braucht dafür:

3 Eigelb (sehr frisch, bei Zimmertempreratur)

3 EL Weisswein, trocken (oder Zitronensaft und Wasser, gemischt)

1 Tasse geschmolzene Butter

Salz und Pfeffer

(wenn es schief geht noch 1 EL 'Dänische' Röstzwiebeln und Wasser, dazu gleich mehr)

Den Weisswein (in der Microwelle) erwärmen. Die Eigelbe in ein hohes Rührgefäß geben und den heißen Wein unter rühren (z.B. mit dem Pürierstab den wir sowieso gleich brauchen werden) dazugeben.

Die Butter langsam dazu geben und weitermixen bis die Konsistenz stimmt, wie eine Mayo. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Fertig.

Und jetzt das mit den Zwiebeln: Fertige Röstwiebeln enthalten Stärke, wenn also aus irgendeinem Grund die Sauce wie oben beschrieben nicht 'funktioniert' hat, und sie sich nicht zu einer Emulsion verbunden hat, dann kann man das damit noch retten.

Dafür einen EL Röstzwiebeln mit etwas Wasser mischen und in der Microwelle aufkochen, Zu der misslungenen Emulsion geben und diese nochmal mit dem Pürierstab aufschlagen. Die Stärke macht, dass dann auf jeden Fall eine sämige Creme entsteht und die Hollandaise gerettet ist. Ganz ohne Fix-Produkt.

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts